Cuevas dels Hams Mallorca

Cuevas dels Hams Mallorca

Stimmungsvoll illuminiertes Höhlensystem

Die Cuevas dels Hams wurden vor rund zehn Millionen Jahren durch fließendes Wasser geformt und erst 1905 entdeckt. Seitdem wurde das Tropfsteinhöhlensystem an der Ostküste Mallorcas immer weiter erschlossen und gehört mittlerweile zu den Hauptattraktionen der Insel.

Cuevas dels Hams Mallorca – System aus einem Dutzend unterirdischer Höhlen

Entdeckt wurden die Cuevas dels Hams am 2. März 1905 von Pedro Caldentey. Auslöser war die Suche nach Onyx, einem in der Gegend reichlich vorkommenden Edelstein. Schon fünf Jahre später, als das etwa einen Kilometer entfernt liegende Porto Cristo selbst noch keinen Strom hatte, legte Caldentey selbst Elektrizität in die Höhlen und machte damit ihre Besichtigung möglich.

Die ungewöhnlich gewachsenen Stalaktiten und Stalagmiten haben den Höhlen ihren Namen gegeben. Das mallorquinische Wort Hams bezeichnet einen Angelhaken bzw. eine Harpune. Genau wie die nahegelegenen Coves del Drac (“Drachenhöhlen”) haben auch die “Angelhakenhöhlen” einen unterirdischen See zu bieten.

Stimmungsvolle Beleuchtung und unterirdische Konzertshow

Die Cuevas dels Hams zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre stimmungsvolle Beleuchtung aus, für die sich der Sohn des Entdeckers verantwortlich zeichnet. Auf einem 500 Meter langen Rundweg kann das System aus einem Dutzend Höhlen leicht erkundet werden. Bestandteil der Besichtigung ist eine Konzertshow. Zu den Klängen von Wolfgang Amadeus Mozart fährt dabei ein beleuchtetes Boot über den illuminierten Höhlensee.

Die Cuevas dels Hams sind ganzjährig geöffnet. Wer möchte, kann die Höhlen, die offiziell auf dem Stadtgebiet von Manacor liegen, für Veranstaltungen aller Art mieten. Darunter Konzerte, Hochzeiten, Firmenevents oder einfach festliche Abendessen. Hierfür bietet sich insbesondere die sogenannte runde Höhle an, die nicht unterirdisch, sondern geöffnet ist. Sie ist mittlerweile vielfältig bepflanzt und bewuchert, so dass hier fast schon ein botanischer Garten entstanden ist.