die Weine der Insel

Wein_Mallorca

Die Abende und Nächte im Süden sind so lau und angenehm, dass Sie die Tage Ihres Urlaubs draußen auf der Terrasse ausklingen lassen können. Was gibt es Schöneres, als dazu ein Glas Wein zu trinken? Dies gilt ganz besonders hier auf Mallorca, denn die Weine, die auf dieser Insel gekeltert werden, haben internationales Ansehen erreicht. Die Kunst geht auf die römische Herrschaft zurück und wurde weiter verfeinert, als Mallorca von den Arabern erobert war. Der mallorquinische Weinbau ist natürlich auch aus dem christlich geprägten Mittelalter vielfach belegt.

Die Nachfrage stieg immens an, als die französischen Weinbauern unter Naturschädlingen zu leiden hatten. Im späten 19. Jahrhundert machte die Reblaus aber auch hier so manchen Ambitionen ein Ende, und erst hundert Jahre später konnte man auf Mallorca wieder von einer echten Winzerszene sprechen. 1991 schließlich war es endlich soweit, und die Weine aus Binissalem zwischen der Hauptstadt und Inca durften das begehrte Prädikat „DO“ tragen. Wenige Jahre später folgten die anderen Regionen, in denen Wein angebaut wurde.

Mit dem Auto sind es von Palma aus nur knappe 20 Minuten zur Familie Ribas. Aber auch der „Wein-Express“ bringt die Urlauber regelmäßig unter anderem zum ältesten Weingut der Insel, das bereits seit 1711 betrieben wird. Hier gibt es Führungen, Fachgespräche und natürlich Verkostungen der Weine mit der herrlich fruchtigen Note. Der Geschmack erinnert an Kirschen und ein wenig an edlen Balsamico.

Darüber hinaus gibt es noch etliche Weingüter mehr auf Mallorca, die Sie besichtigen können. Schauen Sie den Winzermeistern bei der Arbeit über die Schulter, und verkosten Sie die besten Tropfen in Rot, Weiß oder Rosé. Natürlich können Sie hier auch gleich einige Flaschen oder Kisten erwerben, um noch lange von den wunderbaren Wochen Ihres Urlaubs auf Mallorca zu träumen, wenn Sie längst wieder zu Hause sind.