Fincas in Bunyola

Objekte: 2

Sortieren nach

Bunyola – Idylle an den Ausläufern der Serra de Tramuntana

Eigentlich gibt es in Bunyola nur zwei Straßen. Über eine von ihnen gelangen Sie nach Orient und Alaró in den Bergen, und die andere führt ins nahe gelegene Santa Maria.

Naturgemäß gibt es hier nur sehr wenige Parkplätze, sodass Sie vielleicht lieber mit der traditionsträchtigen Sóller-Bahn anreisen. So haben Sie noch den Vorteil, während der Fahrt die herrliche Landschaft in vollen Zügen genießen zu können. Angekommen, müssen Sie sich unbedingt die Gärten von Alfàbia und Raixa (auch Jardins d’Alfàbia genannt) ansehen, sie sind beeindruckende Beispiele sehenswerter Naturparadiese. Die Ursprünge gehen auf die Araber zurück, und Sie können sich hier unter Zypressen, Oleander und Lorbeerbäumen an den Düften berauschen. Zum weitläufigen Park gehört ein Haus, das noch aus dem 14. Jahrhundert erhalten geblieben ist und mit vielen architektonischen Schönheiten aufwartet.

Alljährlich Anfang August wird „Mare de Déu de les Neus“ gefeiert. Neben „Sant Mateu“, das Ende September stattfindet, ist auch dies ein Spektakel, das Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Die typischen Tänze zu mallorquinischer Musik und zahlreiche Theateraufführungen locken Besucher von nah und fern.