Fincas in Palma de Mallorca

Objekte: 3

Sortieren nach

Palma de Mallorca – Luxus inmitten der Inselhauptstadt

Urlauber entdecken hier die Geschichte der Insel, aber auch ihre Gegenwart – zahlreiche Galerien zeugen von der Kreativität der Inselbewohner, die sich in kraftvollen Pinselstrichen verwirklichen, in monumentalen Skulpturen verewigen und den öffentlichen Raum kunstvoll gestalten.

Herrschaftliche Bauten in mediterranem Ambiente

Von beeindruckender Schönheit präsentiert sich in Hafennähe die Kathedrale La Seu. Die prächtige Rosette des herrschaftlichen Gebäudes mit ihren 1200 Glasteilen zaubert in den Altarraum ein Farbspektakel, das seinesgleichen sucht. Unbedingt einen Besuch wert! Ausgehend vom Vorplatz der Kathedrale führt es Reisende entweder in Richtung Strand, in Richtung Innenstadt oder westlich in Richtung Castell de Bellver. Ganz gleich, ob man die Uferpromenade beschreitet und im Schatten der Palmen ein Eis isst oder sich in der Altstadt auf die Suche macht nach den arabischen Bädern, die noch auf die Zeit der Mauren zurückgehen, Palma de Mallorca verwöhnt die Sinne mit vielfältigen Erlebniswelten.

Ausgezeichnete Gastronomen versorgen Sie mit landestypischen Spezialitäten

Ein beliebtes Vergnügen ist es, auf ein Getränk im Café Bosch einzukehren – sehen und gesehen werden ist hier die Devise. Zum Abendessen sind das Es Fum, das Plat d’Or und das Simply Fosh sehr gute Adressen mit ausgezeichneten Referenzen. Nach einem guten Essen locken die Jazz-Bars oder ein guter Rotwein in einer Bodega. Auch ein Nachtspaziergang durch Palma de Mallorca hat seine Reize: Während tagsüber Inselbewohner und Touristen die Straßen fluten, gehört die Innenstadt nachts den flanierfreudigen Urlaubern.

Stimmungsvolles Flair in und um Palma de Mallorca

Palma de Mallorca erobert man nicht an einem Tag – man sollte schon mindestens ein langes Wochenende einplanen, um nicht nur einen oberflächlichen Eindruck von dieser mediterranen Stadt mit nach Hause zu nehmen. Die zahlreichen Cafés, der Hafen, die historischen Rudimente, die Märkte – das Angebot der Stadt scheint sich nie zu erschöpfen. Wer Zerstreuung sucht und der Fülle an Möglichkeiten entkommen mag, der wird die 20 Kilometer lange Bucht der Badia de Palma erkunden. Am besten orientiert man sich in Richtung Westen. Hier an der Südwestküste trifft sich die Elite an Orten wie Portals Nous, Ses Illetes bis rüber in Port d’Andratx. Herrliche Yachthafen bieten stimmungsvolles Flair in den Nachmittag- und Abendstunden. Aber auch die kleinen Buchten sind an diesen Strandabschnitten meist spärlicher besucht als der Stadtstrand von Palma de Mallorca.

Sportliche Aktivitäten für Groß und Klein

Zum Sporteln bieten sich rund um Palma alle klassischen Wassersportarten an. Touristen können sich Boote ausleihen, Touren auf Katamaren unternehmen, Segeln, Kiten, Surfen sowie Tauchen und Schnorcheln gehen. Es können auch Yoga Stunden, die in der Gruppe am Strand oder im Einzelunterricht in der gemieteten Finca stattfinden, gebucht werden.
Ein Urlaub in der Hauptstadt der größten Baleareninsel, hier in Palma de Mallorca, ist eine Reise zwischen althergebracht und innovativ, zwischen kommerziell und traditionsbewusst, zwischen hektisch und dann doch wieder ganz ruhig und entspannt. Gäste der Insel fühlen sich immer willkommen und erleben die mallorquinische Gastfreundlichkeit in Palma auf all ihren Wegen. Wer nach Palma de Mallorca reist, wird mit Palma im Herzen zurückkehren.