Mallorca-Wetter schlägt Kapriolen

Cap-Formentor-Mallorca

MEHRFACH WETTERBEDINGTE EINSÄTZE FÜR POLIZEI UND FEUERWEHR

War der Oktober auf Mallorca noch gleichermaßen golden, präsentiert sich der November gleich in den ersten Tagen von seiner herbstlich ungemütlichen Seite. Am vergangenen Wochenende rückten die örtlichen Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei mehrfach zu wetterbedingten Notfalleinsätzen aus.

Am schlimmsten betroffen war der Westen der Insel. Zwischen Orient und Bunyola wurden innerhalb von 48 Stunden, mit insgesamt 300 Litern pro Quadratmeter, die größten Niederschlagsmengen ermittelt. In der Serra de Tramuntana wurden zahlreiche Wege, Kreuzungszufahrten und Straßen unterspült.

SERRA DE TRAMUNTANA: VIELE ORTE UNTERSPÜLT UND ABGERIEGELT

In Puigpunyent wurden eine schwangere Autofahrerin und ihr Kind von den Sturzbächen eines übertretenden Flussbettes überrascht und eingeklemmt. Beide konnten sich aber selbständig und ohne Hilfe befreien. In Alaró trat der Torrent de Banyols über die Ufer und überschwemmte das Gelände einer angrenzenden Finca. Zum Teil mussten ganze Landstraßen von den Einsatzkräften vorübergehend abgeriegelt werden. Betroffen waren unter anderem die Zufahrten bei Valldemossa und Banyalbufar-Estellencs. Der Weg hinauf zum Kap Formentor wurde wegen zum Teil heftiger Erdstösse und Erdrutsche gesperrt.

MALLORCAS SÜDEN UND SÜDWESTEN MIT HEFTIGEN REGENFÄLLEN UND STURM

Auch im Süden und Südwesten von Mallorca sorgten heftige Regenfälle und orkanartige Sturmböen für Chaos. In Palma stürzten abgeknickte Äste und Baumteile zu Boden und verursachten Schäden an den umliegend parkenden Fahrzeugen. In Port d’Andratx zerschellte eine Segelyacht an den angrenzenden Felsklippen und sank. Durch die Regenmassen füllen Mallorcas Stauseen, Gorg Blau und Cúber, auf natürlichem Weg ihre Wasserspeicher wieder auf. Die Pegelstände haben sich von vormals 20 Prozent auf 40 Prozent verdoppelt.

AEMET RECHNET MIT WETTERBERUHIGUNG AB DONNERSTAG

Der spanische Wetterdienst Aemet rechnet mit einer Beruhigung des Wetters ab Donnerstag (10.11.2011). Zwar sei bis dahin immer wieder mit kleineren Niederschlägen zu rechnen, aber die extremen Wetterkapriolen der letzten Tage seien vorüber. Auch die zum Teil herbstlichen Temperaturen um 15 Grad Celcius ziehen wieder an. Bis zum Wochenende soll sich das mallorquinische Quecksilber wieder auf Temperaturen zwischen 20 bis 22 Grad Celcius einpegeln.

(c) Onlineredaktion Luxus-Feriendomizile
Text: Vivien Langner-Lemanski
Bildquelle: (c) Luxus-Feriendomizile.de-Redaktion