Museum Sa Bassa Blanca

Museum Sa Bassa Blanca

Ausflugstipp für Kunstliebhaber

Das Museo Sa Bassa Blanca liegt hoch oben im Norden der Insel und ist ein bekanntes Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst. Doch schon die strahlend weiße Villa von Hassan Fathy löst Begeisterung aus. Der große Garten und der Park voller Skulpturen, direkt an der Küste gelegen, sind mindestens genauso sehenswert, wie die Kunstsammlung.

Zeitgenössische Kunst in weißer Villa – Museum Sa Bassa Blanca

Das Museo Sa Bassa Blanca nahe Alcúdia wird von der Stiftung “Fundación Jakober” betrieben, die 1993 von dem Künstler- und Sammlerehepaar Yannick Vu und Ben Jakober sowie Georges Coulon Karlweis, einem Philanthropen, gegründet wurde. Seit 2001 ist das Anwesen nicht nur für die Kunstszene, sondern für die Allgemeinheit geöffnet und bereichert die Museumslandschaft von Mallorca spürbar.

Der auffallende Mittelpunkt des Anwesens ist die von Hassan Fathy entworfene Villa. Sie besticht durch ihre durchgehend weiße Fassade und hat einen großen, wunderschön begrünten Innenhof. Im Inneren werden zum Beispiel zeitgenössische Kunstwerke afrikanischer Künstler gezeigt. Im Raum Sokrates werden traditionelle Museumskonzepte bewusst hinterfragt um dem Außergewöhnlichen Platz zu bieten.

Weitläufige Park- und Gartenanlage

In der ehemaligen Wasserzisterne des Museums Sa Bassa Blanca präsentiert sich eine der originellsten Sammlungen Europas. Unter dem Namen “Nins”, was auf Katalanisch “Kinder” bedeutet, werden 150 Kinderporträts aus der Zeit des 16. bis 19. Jahrhunderts gezeigt. Im Skulpturenpark warten zahlreiche steinerne Tiere darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Ein großer Spaß für Kinder. Gartenfreunde kommen außerdem im Rosengarten auf ihre Kosten. Der magischste Ort auf dem Anwesen ist das Observatorium mit seiner Aussicht über die Bucht von Alcúdia. Man erreicht ihn nach einer Wanderung, die etwa 15 Minuten dauert.

Das Museo Sa Bassa Blanca ist von montags bis samstags in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Ausstellungsräume schließen zwischen 13:00 und 14:00, wobei Park und Gärten geöffnet bleiben. Dienstagnachmittags ist der Eintritt frei. Ansonsten werden zehn Euro fällig. Wer sich nur draußen aufhalten will zahlt die Hälfte. Es gibt einen Shop und regelmäßige Veranstaltungen.