Abschied auf Mallorca

Finca-Son-Servera-23_3

Als Thomas Gottschalk vergangenen Samstag die “ Wetten, dass?” Showtreppe in Halle hinabsteigt und auf dem Sofa Platz nimmt, da sind die Augen aller Gäste im Publikum und der Zuschauer am Fernsehbildschirm nur auf ihn gerichtet.

Es ist die erste Sendung nach dem katastrophalen Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch, der in der letzten Liveshow am 04. Dezember 2010 versucht hatte, mit Sprungfedern unter den Füßen über stehende Autos zu springen. Koch verletzte sich dabei lebensgefährlich, musste kurzzeitig in ein künstliches Koma versetzt werden und ist seither querschnittgelähmt.

Dieses Ereignis hat mediale Spuren hinterlassen. Über die Zukunft von “Wetten, dass?” und die seines Moderators Thomas Gottschalk war lange diskutiert, spekuliert und gemutmaßt worden. Am vergangenen Samstagabend, gleich zu Beginn der Sendung, ist es schließlich Gottschalk selbst, der dem wochenlangen Rätselraten ein Ende setzt. Zu groß sei demnach der „Schatten“, der es Gottschalk „schwer machen würde jemals wieder zu der guten Laune zurückzufinden“.

Wer künftig das große “Wetten, dass?” Erbe antreten soll, ist derzeit noch völlig unklar. Als potenzieller Nachfolger könnte nach aktuellen Verlautbarungen des ZDF, Quizmaster Jörg Pilawa gehandelt werden. Auch der Name des TV-Total-Erfinders Stefan Raab, sei in diesem Zusammenhang schon einmal gefallen.

Ginge es nach Meinung der StudiVZ-Community, sollten TV-Komiker Hape Kerkeling oder Moderatorenurgestein Günther Jauch die Zukunft von “Wetten, dass?” gestalten. In einer offenen Umfrage der Social-Media-Plattform können eingetragene Mitglieder derzeit per Klickvoting abstimmen, wer als Nachfolger in Gottschalks Fußstapfen treten soll.

In der vergangenen Sendung am Samstag machte Gottschalk deutlich, ein TV-Format wie „Wetten, dass?“, das an diesem Tag auch noch sein 30-jähriges Jubiläum feierte, „hat ein solches Ende nicht verdient“. Deswegen habe er persönlich entschlossen, sich erst zum Staffelende am 18. Juni, „mit der Sommersendung in Mallorca schweren Herzens von „Wetten, dass?“ zu verabschieden.“ Die Karten für die Abschiedsshow, wurden im Auftrag des ZDF, am Dienstag (15.02.11) per Losverfahren an registrierte Zuschauer vergeben.

Bereits zum vierten Mal wird das „Wetten, dass?“ – Finale aus der Stierkampfarena in Palma übertragen. Rund 9.000 Zuschauer reisen extra für dieses TV-Event auf die Baleareninsel. Für die mallorquinischen Tourismusbetreiber sind das beste Voraussetzungen und Aussichten für den Start in eine lukrative Hauptsaison.

Viele der aus Deutschland angereisten Zuschauer nutzen die Tage vor und nach der Sendung gerne noch für einen Mallorca-Urlaub oder verlängerten Kurzaufenthalt. Der Run auf eine begehrte und landestypische Mallorca-Finca in Palma oder auf ein Ferienhaus in der näheren Umgebung, hat deshalb bereits schon jetzt begonnen.

Tipp der luxus-feriendomizile.de Redaktion:

Wenn Sie also für diesen Zeitraum eine Reise nach Mallorca planen, sollten Sie sich in jedem Fall rechtzeitig nach Ihrem persönlichen Luxus Feriendomizil auf Mallorca umsehen. Wir helfen Ihnen gern bei der Suche und empfehlen Ihnen sich in aller Ruhe von zu Hause in unserer Rubrik „Mieten“ nach dem passenden Objekt umzusehen.