Die Mallorca-Finca

luxus-Finca-Buger-Mallorca-mieten-01_1

Seit die ersten Urlauber in den 60-iger Jahren Mallorca als Reiseziel entdeckten, ist der Tourismus zur wichtigsten wirtschaftlichen Einnahmequelle der Baleareninsel geworden. Rund 75% des Pro-Kopf-Einkommens entfällt auf touristische Dienstleistungsangebote. Damit stellt der Tourismus die zentrale Haupteinnahmequelle Mallorcas dar.

Immer wieder sind Touristen aus der ganzen Welt von Mallorcas Ursprünglichkeit und Schönheit fasziniert. Deutschland, Großbritannien und das spanische Festland gelten als die drei größten und am stärksten vertretenden Tourismusnationen der Insel.
Einem jährlichen Besucheransturm von fast 10 Millionen Menschen muss der mallorquinische Fremdenverkehr derzeit Rechnung tragen. Wachsende und sich wandelnde Individualbedürfnisse der Urlauber gehören zur größten Herausforderung an die Tourismusbetreiber auf Mallorca.

Ob es nun das klassische Ferienhaus mit Garten und Swimmingpool, die luxuriöse Villa mit eigenem Meerzugang oder die idyllische Finca sein soll, die Ansprüche an das Urlaubsdomizil auf Mallorca sind, genau wie die Touristen, persönlich und immer ganz individuell.

Gerade der Wunsch nach Ruhe, Abgeschiedenheit und Ursprünglichkeit hat dazu geführt, dass die klassisch-mallorquinische Natursteinfinca zu einem sehr beliebten Feriendomizil für bekennende Mallorca-Urlauber geworden ist.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welche Originalbedeutung der Begriff Finca hat und woher das Wort ursprünglich stammt? Dann geht es Ihnen genau wie uns!

Daher hat sich die Redaktion von luxus-feriendomizile.de für Sie einmal auf eine kleine etymologische Reise begeben und Folgendes für Sie zusammengetragen:

Das Wort Finca stammt aus dem Spanischen und bedeutet im Deutschen so viel wie Grundstück mit einem Bauernhof oder Landgut.

Suchen Sie für Ihren Urlaub also nach der passenden Natursteinfinca, werden Ihnen vermutlich die typisch mallorquinischen Landhäuser begegnen, an deren Grund in der Regel oft eine Plantage angeschlossen ist. Das Wort Finca hat sich im deutschen Sprachgebrauch bereits sehr gut eingebürgert und bezeichnet die mediterrane Variante eines bäuerlichen Ferienhauses auf den Balearen und Kanaren. Architektonisch gesehen hat der Begriff Finca eine mehr als 300-jährige Tradition.

Der große Tourismusboom der ab Mitte der 60-iger Jahre einsetzte, hat dazu geführt, dass sich viele neu errichtete Häuser auf Mallorca an den historischen Fincabauten vergangener Zeiten orientieren.