Die neue Mobilität auf Mallorca ist umweltfreundlich

Strassen-von-Mallorca

Mallorca ist die größte Insel der Balearen. Daher ist es natürlich nicht möglich, sie zu Fuß zu erkunden. So ist es an manchen Tagen leicht möglich, dass die Abgase aus den tausenden von Fahrzeugen der Touristen die Luft besonders in den Städten verpesten. Aber seit 2015 ist man dabei einen anderen Weg zu gehen: Einen, der um einiges freundlicher zur Natur ist, die sich gerade hier auf Mallorca in ihrer ganzen Pracht zeigt.

Wenn Sie planen Ihren diesjährigen Urlaub auf der herrlichen Sonneninsel zu verbringen, können Sie nämlich erstmals ein Auto mieten, das von einem Elektromotor angetrieben wird. Die sechs hiesigen Unternehmen, die Fahrzeuge verleihen, haben nämlich mit dem Hersteller Nissan einen diesbezüglichen Vertrag geschlossen.

Und damit Sie nicht plötzlich stehen bleiben, sollen nach und nach ganze 2.000 Stationen auf Mallorca verteilt werden, an denen Sie den Akku Ihres Elektrofahrzeugs ganz schnell wieder aufladen können. Das Wirtschaftsministerium sprach von nur 20 Minuten, nach denen Sie wieder mobil sein können.

Diese Nachricht gibt Ihnen sicherlich noch mehr Anlass, sich auf Ihren Aufenthalt im sonnigen Süden zu freuen. Die Luft vor allem in Palma de Mallorca wird nicht mehr wie in früheren Jahren mit giftigen Schadstoffen belastet sein, und in den Straßen der Hauptstadt wird darüber hinaus auch mehr Ruhe einkehren.

In dasselbe Horn stößt ein findiger Schwabe, der seit einigen Jahren auf Mallorca lebt. In den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts gab es in Palma nämlich für kurze Zeit einen Autohersteller namens Loryc. Einen der dort gebauten Wagen, der die Jahre überdauerte, hat er gekauft und zu Versuchszwecken einfach einen Elektromotor eingebaut. Mit einer Akkuladung kam er fast 100 km weit!