Gut (ein)gestimmt

Mallorca-Ferienhaus-Pollenca-mieten-28_0

Bereits zum Ende des vergangenen Jahres zeigten sich die mallorquinischen Tourismus-, Handel- und Industriebetriebe optimistisch und positiv gestimmt, im Hinblick auf eine gute und erfolgversprechende Geschäftssaison 2011.

Das ganzjährig milde Klima und diese einzigartige Naturkulisse, insbesondere zur Mandelblüte in den Monaten Januar bis April, sind attraktive Argumente im innerspanischen Vergleich mit z. B. Menorca, den Kanaren oder dem Festland. Mallorcas Preisstabilität gibt Anlass, auf eine gute und lukrative Vorsaison zu vertrauen.

In der Vergangenheit war das nicht immer der Fall. In den allgemeinen Krisenjahren 2008 und 2009, hatten auch die mallorquinischen Tourismus- und Handelsbetriebe mit geringerer Vollauslastung und teilweise massiven Umsatzeinbußen zu kämpfen.

Andere europäische Reisedestinationen, wie z. B. die Türkei, holten auf im internationalen Touristik-Wettbewerb. Mallorcas Image, als beliebtestes europäisches Urlaubsziel, geriet im internationalen Preiskampf immer mehr unter Druck.

Für die Saison 2011 geben sich das spanische Tourismus-, Handels- und Industrieministerium sehr optimistisch, die europäische Marktführerschaft im Tourismusgewerbe, wieder klar und deutlich auszubauen. Auf einer vom mallorquinischen Hotelverband organisierten Pressekonferenz am vergangenen Freitag (11.02.2011), konnte anhand der aktuellen Buchungszahlen und Buchungsentwicklungen, eine erste positive Bilanz für die bevorstehende Hauptsaison gezogen werden.

Im Vergleich zu den Geschäftsjahren 2009 und 2010, könne damit gerechnet werden, dass es 2011 etwa vier Millionen deutsche und rund 3,5 Millionen britische Urlauber auf die Baleareninsel ziehe werde. Das seien etwa 900.000 Touristen mehr als noch 2010.

Dieser Trend sei vermutlich drei wesentlichen Hauptaspekten zuzuschreiben. Zum Einen dem gesamtwirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland, zum Anderen den derzeitigen politischen Unruhen in Ägypten und zuletzt auch dem derzeitig sehr moderaten Wechselkurs des britischen Pfunds zum Euro.

Als erste wichtige Reisezeit für die Tourismusbranche, gelten zum Saisonstart Ostern und Pfingsten. Da Ostern erst Ende April gefeiert wird, können die mallorquinischen Feriendomizile nach dem offiziellen Saisonbeginn im April gleich durchgehend geöffnet bleiben. Dies wiederum wirke sich positiv auf die Umsatzzahlen und das spanische Bruttoinlandsprodukt aus.

Das späte Osterfest und die vielen Brückentage im Juni (z. B. an Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam), machen Mallorca auch als Reiseziel für Kurzurlauber attraktiv. Gerade im Juni, noch vor Beginn der großen Reisewelle, werden die Feiertage gern für einen erholsamen Kurztrip auf der Insel genutzt.

Sie möchten Ihre Lieben an Ostern oder Pfingsten mit einem kleinen Spontanurlaub in eine lauschige Finca im Landesinneren Mallorcas überraschen oder sich stilecht ein paar Luxustage in einer extravaganten Villa mit großem Pool und direktem Meerzugang gönnen?

Oder ganz einfach mit der Familie ein paar erholsame Momente im privaten Ferienhaus verbringen? Dann schauen Sie sich einmal hier auf unseren Seiten um. Wir helfen Ihnen sehr gern, auch kurzfristig, dass passende Luxus Feriendomizil für Ihren Geschmack zu finden.