Mit Vollgas in die kommende Saison

Tagescharter-Mallorca09

Wie aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst, so resümiert die mallorquinische Tourismusbranche die Saison 2010. Nach einem zähen Start zu Beginn des Jahres, ist Mallorca nun wieder angekommen in der Riege der beliebtesten europäischen Urlaubsdestinationen.

Bis einschließlich September wuchs die Zahl der Flugpassagiere um 1,8 Prozentpunkte an auf knapp 12 Millionen an. Bis zum Jahresende prognostiziert die balearische Tourismusministerin Joana Barceló ein Umsatzplus von 2,5 Prozent gemessen am Vorjahreswert. Damit kann Mallorca erstmalig nach dem Rekordtief von 2009 wieder an die Erfolge der Jahre 2007 und 2008 anknüpfen.

Nach der allgemeinen wirtschaftlichen Katerstimmung, Schweinegrippemeldungen und ETA-Anschlägen im Krisenjahr 2009 sowie dem Aschewolkendebakel und dem spanischen Generalstreik im Tourismussommer 2010, zeigen sich Politiker, Tourismusverbände, Reiseveranstalter und die Hoteliersvereinigung zum Saisonabschluss wieder bester Stimmung. Das dunkle Tal sei durchschritten, der Tourismusbetrieb 2010 habe für alle Einbußen und Rückschläge der jüngsten Zeit entschädigt, so die positive Bilanz.

Als Hauptgrund gelte vor allem der tendenzielle Wirtschaftsaufschwung in Deutschland. Ein gestiegenes Wirtschaftswachstum, gesunkene Arbeitslosenzahlen und vor allem die zurückgewonnene Konsumfreude der deutschen Urlauber, lassen die Kassen der mallorquinischen Tourismusbetriebe gehörig klingeln. Knapp 4% Prozentpunkte konnten die Deutschen im nationalen Vergleich mit den Briten zulegen.

Ein eher durchschnittlicher Sommer in Deutschland hat die Lust am mediterranen Lifestyle Mallorcas zusätzlich „reaktiviert“. „Zum Schluss brummte die Sommerbuchung“, bestätigte auch der Sprecher des international tätigen Reiseveranstalters TUI, Michael Blum.

Damit spielt Mallorca auch im internationalen Wettbewerb wieder federführend mit. Über den Preis konnte sich die Türkei als Hauptkonkurrent Mallorcas in den letzten Jahren behaupten. Nun sind beide Länder touristisch wieder sicher etabliert und gut entwickelt.

Der Preis als Stellschraube im Wettbewerb gilt auch für den mallorquinischen Markt als wesentliches Erfolgskriterium. Im Vergleich mit türkischen Tourismusanbietern wird deutlich, dass Mallorca seine Preise nachjustieren muss, um den neuen Gegebenheiten und Entwicklungstrends des Tourismuseinmaleins angemessen begegnen zu können. Zwar sei der Preis ein wichtiges Argument im touristischen Konkurrenzspiel, aber nicht alles liesse sich schlussendlich allein darüber ausmachen. Mallorca verfügt über eine Vielzahl attraktiver Marktangebote die nicht zu vernachlässigen seien.

Dieses Argument stellt die Weichen für optimistische Zukunftsprognosen des Tourismusbetriebes 2011. Im innerspanischen Vergleich mit Menorca, den Kanaren oder dem Festland, gilt Mallorca als preisstabil und attraktiv. Besonders in der Frühbucherzeit kann Mallorca den Tourismusmarkt positiv und zu seinen Gunsten voll ausschöpfen.

Tipp der luxus-feriendomizile.de Redaktion:

Nutzen Sie die Frühbuchervorteile und mieten Sie sich Ihr persönliches Luxus Feriendomizil. Von der typischen Mallorca Finca, über das stylische Ferien- oder Penthouse bis hin zur extravaganten Villa am Meer, bei uns finden Sie genau das passende Angebot für Ihren kommenden Traumurlaub auf Mallorca.