Nachhaltig engagiert

Finca-Landschaft

Seit einigen Jahren bemüht sich Mallorca um die Realisierung konkreter Umweltschutz-maßnahmen und hat im spanischen Nachhaltigkeitsranking eine wichtige Vorbildfunktion inne.

Dank des selbstlosen Engagements des GOB, dem größten Umweltschutzverband der Balearen, gegründet von heimischen Naturliebhabern und Ornithologen, haben sich die Insel- und Gemeinderegierungen von Mallorca, mit essentiellen umweltpolitischen Naturschutzfragen auseinandergesetzt.

Allen Beteiligten ist bewusst, dass die touristische Beliebtheit der Insel, wesentlich von ihren naturbedingten Vorzügen abhängt. Den Bemühungen des GOB ist es zu verdanken, dass einmalige Mallorca-Kulissen, wie zum Beispiel der atemberaubende Naturstrand Es Trenc, die Vogelinsel Dragonera oder der Naturpark Mondrago, von touristischen Bauvorhaben bis heute weitgehend verschont geblieben sind.

Der Naturpark Monrago liegt im Südosten von Mallorca, zwischen den Küstenstädten Cala d’Or und Cala Figuera. Seit Anfang der 90-iger Jahre steht das Gebiet unter Naturschutz. Heideland, Kiefernwälder, Dünen- und Strandabschnitte sowie landwirtschaftlich genutzte Flächen, sind die Heimat verschiedener Tier- und Pflanzenarten.

In Sinne des nachhaltigen Umwelttourismus ist Mallorca ebenfalls vorbildlich engagiert. In der Gemeinde Campanet, inmitten des Tramuntanagebirges, setzen sich Umweltschützer und Hoteliers für ein harmonisches Miteinander von Tourismus und Nachhaltigkeit ein.

Die Stiftung VCF hat ein spezielles Projekt namens Pronature Travel initiiert, um Naturliebhaber und Mallorcafans für ökologisch nachhaltiges Reisen zu gewinnen. Im Vordergrund stehen die Förderung von Individualtourismus im Einklang mit der Natur, zur Stabilisierung des biologischen Gleichgewichts und zum Schutz der Artenvielfalt auf der Baleareninsel.

Tipp der luxus-feriendomizile.de Redaktion:

Für Ihren Urlaub entlang der Serra de Tramuntana, empfehlen wir Ihnen unsere idyllische Naturfinca in Buger oder unser modernes Stadthaus in Campanet mit herrlichem Weitblick.

Bildquelle: © Hans-Jürgen Spengemann/Pixelio
www.pixelio.de