Unterwegs mit dem

Palma-de-mallorca-Kathedrale_0

Ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz auf Mallorca, mit zum Teil dreispurigen Autobahnen, ermöglicht es Touristen und Einheimischen mit dem Auto in weniger als einer Stunde von Nord nach Süd zu gelangen.

All Jenen, die etwas mehr Zeit mitbringen und gerne einmal in Ruhe und auf eine ganz spezielle Art und Weise die Schönheit Mallorcas entdecken wollen, sei ein romantischer Ausflug mit der historischen Eisenbahn empfohlen. Seit 1927 verkehrt auf der Strecke von Palma nach Sóller der sogenannte „Rote Blitz“ oder Orangenexpress, wie die Mallorquiner ihn liebevoll nennen.

Die rund 35 km entfernte Gemeinde Sóller im Nordwesten der Insel unweit der Serra de Tramuntana, ist nicht nur bei Wanderfreunden und Naturliebhabern ein beliebtes Ausflugsziel und gilt als wichtigstes Orangenanbaugebiet der Insel.

Herzstück von Sóller ist der berühmte Stadtteil Port de Sóller mit seinem berühmten Hafen und den dazugehörigen Hafenanlagen aus dem 18. Jahrhundert. Durch einen direkten Zugang zum Meer ist Port de Sóller ein attraktives Ziel für die Ausflugsschifffahrt entlang der Nordwestküste zwischen dem Cap Gros und der Halbinsel Racó de Santa Catarina.

Berühmt wurde die Gemeinde Sóller für eine auf Mallorca und den Balearen einzigartige Touristenattraktion. Eine aus dem Jahr 1913 stammende Straßenbahnverbindung, die Tramvia de Sóller, verkehrt zwischen der Gemeinde Sóller und Port de Sóller.

Tipp der luxus-feriendomizile.de Redaktion:

Genießen Sie nach einem Bummel durch die schöne Altstadt von Sóller, eine Tasse des typisch spanischen Café con leche, in einem der vielen Straßencafés entlang der Hafenpromenade von Port de Sóller.