Fincas in Arta

Objekte: 7

Sortieren nach

Mallorquinisches Flair eingebettet in hügelige Landschaft

Auch Prominente aus Wirtschaft, Politik und Medien ziehen sich hierher zurück, um dem hektischen Alltag zu entfliehen. Die typisch mallorquinische Ortschaft mit seinen kleinen Gassen, Cafés, Restaurants und Läden ist in den östlichen Teil der Serres de Llevant eingebettet, die „Massís d’Arta“ genannt werden. Die hügelige spanische Landschaft mit ihren acht Bergen hat ihren ganz eigenen Reiz und lädt zu stundenlangen Wanderungen ein. Sie treffen auf ganze Herden verwilderter mallorquinischer Ziegen und können Fischadler sowie Wanderfalken beobachten.

Obst und Gemüse aus der Region

Besonders erwähnenswert ist der Wochenmarkt von Arta, der am Dienstag stattfindet. Dort kann man nicht nur Mallorca-Souvenirs und handgefertigte Waren der Insel, sondern auch Obst und Gemüse der Region erwerben. Besuchen Sie in Arta auf jeden Fall die alte Wallfahrtskirche Sant Salvador inmitten einer imposanten Mauer mit neun Türmen.

Wilde Strände und einzigartige Natur ganz nah

Am Ortsrand prägen weitläufige Oliven- und Mandelhaine das Bild, die ihren wunderbaren Duft verströmen. Von hier ist es auch nicht weit bis zum S’Arenal de sa Canova, einem der letzten wilden Strände der Baleareninsel. Hier erwartet Sie unberührte Natur mit weiten Dünen und das auch in den Sommermonaten. Die Strände Cala Torta, Cala Mitjana, Cala Mesquida und S’arenalet d’albarca sind besonders empfehlenswert. Und wenn es Ihnen zu heiß werden sollte, gehen Sie am besten in die Tropfsteinhöhlen Coves d’Arta.

Unsere Empfehlungen zu Arta

  • – Kirche Sant Salvador
  • – Café Parisien in der Fußgängerzone
  • – Wochenmarkt von Arta (dienstags)
  • – Strände: Cala Torta, Cala Mesquida